Herzlich Willkommen bei der TSG Tiefenthal



Herren 55 überraschen bei Senioren DM

Mit einer tollen Leistung erkämpfen sich unsere "Alten Herren" bei der Deutschen Meisterschaft in Waghäusel den 4. Platz und übertreffen damit die eigenen Erwartungen. Immer wenn es darauf ankam zeigte das Team sein bestes Faustball und konnte somit die entscheidenden Spiele für die Qualifikation zum Viertelfinale gewinnen.

Am Sonntag konnten unsere Alten dann auch kämpferisch überzeugen und das Viertelfinale nach einem dramatischen zweiten Satz in der Verlängerung gewinnen und somit ins Halbfinale einziehen. Dort war gegen den späteren Deutschen Meister aus Leverkusen nicht mehr viel zu holen. Im Kampf um die Medaille mussten wir dann dem schmalen Kader Tribut zollen. Nach den vielen starken Sätzen zuvor war einfach der Akku leer, während der Gegner aus Berlin von der Ersatzbank noch frische Kräfte aktivieren konnte.

Nachdem durch die Verletzungen beim Turnfest die Teilnahme lange fraglich war, ist unsere Mannschaft zu Recht zufrieden und der Verein stolz auf die gezeigte Leistung.

 

Am Rande bleibt noch zu erwähnen, dass es am Schluss doch noch ein Akteur der TSG ins Finale geschafft hat. So kam unser Schiedsrichter Tim Ohlrich der in Vor- und Zwischenrunde schon mehrere Spiele geleitet hatte im Finale der Altersklasse 45 zu einem Einsatz als Linienrichter.

Was macht die TSG eigentlich im September?

Nachdem wir immer wieder gefragt werden, warum es zwischendurch so ruhig ist, habe ich mich mal mit dieser Frage auseinandergesetzt und bin zu dem Schluss gekommen:

Eigentlich verdammt viel!

Aber von Anfang an, die Sommersaison für die Bundesligateams endet üblicherweise im Lauf der Sommerferien, so dass traditionell die Vorbereitungen zum Kerweschlachtfest die erste wichtige Aufgabe direkt im Anschluss sind. Aber danach könnte man den Eindruck haben bis Mitte Oktober tut sich nicht viel, doch wenn man mal genauer hinschaut ist eigentlich ständig was los:

 

- Unsere "Alten Herren" bereiten sich auf die Deutsche Meisterschaft der Senioren vor

- Unsere Jüngsten machen beim Kinderturnen einfach weiter, die kennen gar keine Saisonpause

- Die erste Mannschaft hat sich jetzt zwei mal statt zum Training zum Aufräumen und Hecken schneiden rund um den Sportplatz getroffen

- Die Trainer basteln an den Trainingsplänen für die Vorbereitung und planen die Ersten Turniere im Oktober

- Das Organisationsteam für unser eigenes Hallenturnier hat die Einladungen verschickt und die Vorbereitungen aufgenommen

- Die endgültigen Spielpläne für die Bundesliga-Hallensaison sind eingetroffen und müssen jetzt sukzessive mit dem Hallenwart, den Mannschaftsführern, Schiedsrichtern und Trainern abgestimmt werden, so dass wir auch für Jugendspieltage und Verbandsliga noch ausreichend Platz haben

- Die ersten Spielplanentwürfe für die Sommersaison 2018 trudeln bei den Verantwortlichen ein, so dass im Hintergrund bereits Platzzeiten für das kommende Jahr abzustimmen sind

- Die Ausrüstung (Bälle, Trikots, Trainingsanzüge, Leinen) für die kommende Saison muss kontrolliert evtl. umverteilt, ergänzt oder nachbestellt werden

- Es müssen Gespräche mit Sponsoren geführt, Mannschaftsfotos aktualisiert, Spielerpässe kontrolliert und Meldungen an den Verband getätigt werden

 

Und da Einer das alles nicht schaffen kann, versuchen Viele ein bisschen mitzuhelfen. Aber richtig Pause haben wohl die wenigsten von uns, denn im Hintergrund wird ständig gearbeitet, damit es spätestens am 21.10.2017 wieder heißt: Spitzenfaustball in Eisenberg

und das noch möglichst viele Jahre.

 

Hallensaison wirft Schatten voraus

Die ersten Termine für die Hallensaison stehen fest und sind jetzt in der Rubrik Termine verfügbar.

Während unsere Bundesligateams erst im Dezember in Eisenberg Ligaspiele absolvieren dürfen, wird zu unserem traditionellen Hallenturnier wieder die Süd- und Westdeutsche Faustballelite, ergänzt um internationale Spitzenteams erwartet: