Herzlich Willkommen bei der TSG Tiefenthal



Bundesligateam mit Verletzungspech

Zum Saisonauftakt ging es bei nahezu arktischen Temperaturen nach Wünschmichelbach. dies sollte uns jedoch von einem erfolgreichen Saisonauftakt nicht abhalten. Mit Abstiegskandidat TV Dörnberg hatten wir die Chance erstmal rein zu kommen, um dann gegen den Gastgeber eine erste Standortbestimmung zu machen.

Dass Ricardo von seiner Leistenverletzung aus der Hallensaison noch nicht wieder fit ist, ahnten wir schon im Vorfeld. Nachdem dann Christoph, bereits nach seiner zweiten Ballberührung gegen Dörnberg mit einer Schulterverletzung ausgewechselt werden musste, schrumpfte unsere Ersatzbank auf einen Spieler zusammen.

Also hieß es mit ungewohnter Aufstellung den jungen Spielern vertrauen schenken. Gegen den TV Dörnberg stellte dies keine Problem dar. Der Aufsteiger erlaubte uns mit seinem harmlosen Angriff gegen die Kälte sukzessive auf Betriebstemperatur zu kommen. Nach 11:4, 11:6 und 11:3 hatten wir die vermeintliche Pflichtaufgabe erledigt.

 

Gegen den TV Wünschmichelbach mussten wir jetzt mindestens einen Gang hochschalten, um eine Chance zu haben. Im ersten Satz klappte das noch nicht so recht mit dem hochschalten. Zu viele leichte Fehler ließen uns schnell ins Hintertreffen geraten, so dass der Satz mit 5:11 an die Gastgeber ging. Im zweiten Satz wurde es schon besser, aber Wünschmichelbach zeigte sich sehr stabil und mit guter Chancenauswertung. Erst im dritten Satz fanden wir eine Spielrythmus und konnten unserseits Druck ausüben. Folgerichtig der Satzanschluss mit 11:9. Auch der vierte Satz war eine Kampf auf Augenhöhe, jedoch diesmal mit besserem Ende für den Gastgeber (8:11). Wenn wir etwas schneller in Tritt gekommen wären, wäre evtl. noch mehr drin gewesen, andererseits zeigten wir eine engagierte und kämpferische Leistung gegen Gastgeber die uns heute einfach immer einen Schritt voraus waren. Betreuer Ricardo meinte:"Wir haben mit stärkeren Aufstellungen, schon schlechter gespielt."; in Anbetracht der Rahmenbedingungen also eine durchaus zufrieden stellende Leistung.

Jetzt heißt es, den Kader möglichst schnell wieder mit gesunden Spielern wieder aufzufüllen, denn in 2 Wochen erwarten uns in Waibstadt die nächsten Herausforderungen.

Zweite Mannschaft startet Feldrunde

Bei echtem Aprilwetter startete unsere zweite Herrenmannschaft in die Verbandsligasaison. Aufgrund des Saisonstarts in den Osterferien fand sich für die Spiele gegen Oggersheim und Ludwigshafen eine bunte gemischte Truppe aus AH-Spielern, Verbandsligaspielern und einer Verstärkung aus der ersten Mannschaft ein.

Gegen den TuS Oggersheim war auf nassem Rasen nicht viel zu bestellen. Sowohl die ungewohnte Formation als auch die Umstellung auf Feldbedingungen und dann gleich auf nassem Rasen, waren einfach zu viel für den Anfang. Die ersten beiden Sätze gingen schneller an Oggersheim als wir gucken konnten. Im dritten Satz fanden wir dann besser ins Spiel und konnten sogar bis in die zweite Satzhälfte eine Führung behaupten. Doch am Ende waren es dann doch zu viele Unsicherheiten, so dass wir nach 3 Sätzen gratulieren mussten.

Nach einem weiteren heftige Regenguss, ging es dann in die zweite Partie gegen den TSV Ludwigshafen. Wieder rauschte der erste Satz sprichwörtlich an uns vorbei. Doch diesmal bekamen wir die Kurve gleich und konnten uns mit einer kampfbetonten Leistung und einer starken Angabe die Sätze 2 und 3 sichern. Im vierten Satz schafften wir es dann einfach nicht den Gang einzulegen. Wir kämpften gut und hatten mitunter schöne Spielzüge aber die entscheidenden Punkte machten wir nicht. Also ging Ers in den Entscheidungssatz. Nachdem wir im Angriff wieder zulegen konnten, schafften wir es den ganzen Satz eine kleine Führung zu behaupten. Im Gegensatz zum ersten Spiel brachten wir diese diesmal auch ins Ziel.

Somit konnten wir am ersten Spieltag auch einen ersten Sieg verbuchen. So sollte es weitergehen.

 

Unsere Bundesligaherren starten am kommenden Wochenende (04. Mai) in Wünschmichelbach in Ihre Saison.

 

AH Mannschaft beschließt Hallensaison

Während unsere Bundesligateams beim Vorbereitungsturnier in Karlsdorf bereits die Feldrunde eingeläutet haben, spielten unsere Herren 55 am 13./14.04. noch auf der Deutschen Meisterschaft in der Halle. Nach einer ordentlichen Vorrunde am Samstag konnten wir uns mit dem 3. Gruppenrang für das Viertelfinale qualifizieren. Am Sonntag wurden zwar durchaus starke Leistungen gezeigt, aber die Gegner waren einfach besser. Doch auch mit dem 6. Platz können wir sehr zufrieden sein.

Insofern gratulieren wir den alten Herren zu ihrer erfolgreichen Teilnahme an der DM und hoffen auch diese Mannschaft dann in Kürze auf dem Faustballfeld (also im Freien) begrüßen zu dürfen.